Buda Castle Funicular

Die Standseilbahn

 

Die Standseilbahn ist ein spezeille Seilbahn, ein Verkehrsmittel, wenn man den Burgpalast erreichen will. Seit 1987 wurde in der Liste des UNESCO Weltkulturerbes gewählt  als ein Teil des Donau-Ufer Panoramas.

Die Seilbahn hat die untere Station bei dem Brückenkopf der Kettenbrücke in Buda, in der Nähe der Mündung des Tunnels am Donauufer, die obere Station liegt zwischen dem Burgpalast und Sándor Palast. Die Bahn ist 95 Meter lang. Der Höhenunterschied zwischen den 2 Station ist 50 Meter.

Die Seilbahn wurde am 02-te März im Jahr 1870 geweiht, als zweite solche Werk im Europa. Das spezielle Verkehrsmittel funktionierte sehr gut 75 Jahren lang und bietete wünderschönes Panorama von der Pester Seite der Stadt.

Im II. Wetkrieg wurde sich schwär verletzt, sein Betrieb ruhte bis vollständigen Rekonstruktion und wurde nach langen Zeit wieder am 4-te Juni, 1986 geöffnet.

Heuzutage die Passagierzahl ist zwischen 500 Tausend und I Million.